^Back To Top
  • 1 Schulmanager
    Alle Eltern werden gebeten, sich auf unserer neuen Kommunikationsplattform, dem SCHULMANAGER anzumelden. Die Logindaten haben Sie bereits erhalten.
  • 2 Schulhausbesichtigung
    Aufgrund der aktuellen Lage können künftige Schüler das Schulhaus über Filme auf der Homepage ansehen.
  • 3 29.10.2020
    Am Donnerstag, 29.10.2020 ist die Grund- und Mittelschule Vohburg telefonisch nur erreichbar unter der Nummer 0151 23900116. Auch das Internet funktioniert an diesem Tag nicht. Die Krankmeldungen über den Schulmanager können aber entgegengenommen werden.
  • 4 Landkreis PAF: Inzidenz über 50 - Stufe 3
    Ab Dienstag, den 20.10.2020 gilt vorerst für alle Schüler ab der Grund- und Mittelschule Maskenpflicht auch während des Unterrichts.
  • 5 CORONA - Aktuelle Informationen
    Ministerielle Schreiben können auf unserer Homepage unter "Aktuelles" jederzeit nachgelesen werden.
baner

6. Klassen-2017-18

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Auch in diesem Schuljahr beteiligte sich die Mittelschule Vohburg wieder am Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels. Im Vorfeld des Schulentscheids ermittelten die beiden sechsten Klassen nach den Herbstferien bereits die besten Leserinnen und Leser ihrer Klassen. Am 30.November traten nun die fünf Klassensiegerinnen im Veranstaltungsraum der Ganztagsschule an, um die Schulsiegerin zu ermitteln. Den beiden Klassleitern Frau Zwyrtek und Herr Artmann standen als weitere Jurymitglieder Frau Hundsberger und Frau Wallenberger vom Elternbeirat zur Seite. Die Schülerinnen stellten ihre Lesefertigkeiten zunächst anhand eines selbstgewählten Textes aus einem Jugendbuch vor. Anschließend las jede noch einen unbekannten Buchausschnitt vor. In einer knappen Entscheidung setzte sich schließlich Anika Wolf aus der 6b durch vor Jasmin Grabmaier (6a) und Lea Fertl (6b) durch. Die drei Siegerinnen durften sich über Büchergutscheine freuen, die Frau Hundsberger überreichte.

gez. R. Artmann

Bildergalerie (Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken!)

V.l.n.r. auf dem rechten Bild: Grabmaier Yasmin, Wolf Anika, Fertl Lea, und vom Elternbeirat Frau Nicole Hundsberger


Ausflug der 6b ins Römer-Kelten-Museum

Die Klasse 6b der Mittelschule Vohburg fuhr am Freitag, dem 24. November, in das Römer-Kelten-Museum nach Manching. Die Archäologin Frau Meßner führte die Schülerinnen und Schüler durch das Museum.

Thema im Geschichtsunterricht war gerade die Zeit der Kelten und Römer in Süddeutschland und dafür bot sich eine Fahrt in das Manchinger Keltenmuseum gut an.

Mit einem Meterstab veranschaulichte Frau Meßner zunächst, wann die Kelten unsere Heimat besiedelt hatten. Anhand einer Karte zeigte sie uns danach die Siedlungsgebiete der Kelten in Europa. An einem Modell des Oppidums Manching zeigte uns Frau Meßner die verschiedenen Hausformen und erklärte, wozu die Häuser verwendet wurden. Interessant war dabei zu erfahren, wie die Kelten ihre Häuser mit geschmiedeten Schlüsseln abschließen konnten.

Danach bekamen wir von der Archäologin Arbeitsaufträge, die wir in Gruppen selbst durchführten. Die erste Gruppe beschäftigte sich mit der Kleidung und dem Schmuck. Zwei Schüler verwandelten sich dabei in Kelten. Die zweite Gruppe hatte die Waffen und Werkzeuge zum Thema. Wir stellten dabei fest, dass die Kelten sehr geschickte Schmiede und Schreiner waren. Den aus 483 Goldmünzen bestehenden Goldschatz von Manching zeigte uns die letzte Gruppe.

Zum Abschluss der Führung erfuhren wir etwas über das Ende der Keltensiedlung. Um 80 v.Chr. brannte das Osttor des Oppidums. In den nächsten 40 Jahren verließen die Bewohner die Stadt. Als die Römer in die Gegend kamen, fanden sie nur noch die Reste der verlassenen Stadt vor.

Der interessante Besuch im Museum war gegen Mittag zu Ende.

gez. R. Artmann

Bildergalerie (Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken!)

Copyright © 2013. OPENMINT Rights Reserved.