^Back To Top
  • 1 Schulmanager
    Alle Eltern werden gebeten, sich auf unserer neuen Kommunikationsplattform, dem SCHULMANAGER anzumelden. Die Logindaten haben Sie bereits erhalten.
  • 2 Schulhausbesichtigung
    Aufgrund der aktuellen Lage können künftige Schüler das Schulhaus über Filme auf der Homepage ansehen.
  • 3 29.10.2020
    Am Donnerstag, 29.10.2020 ist die Grund- und Mittelschule Vohburg telefonisch nur erreichbar unter der Nummer 0151 23900116. Auch das Internet funktioniert an diesem Tag nicht. Die Krankmeldungen über den Schulmanager können aber entgegengenommen werden.
  • 4 Landkreis PAF: Inzidenz über 50 - Stufe 3
    Ab Dienstag, den 20.10.2020 gilt vorerst für alle Schüler ab der Grund- und Mittelschule Maskenpflicht auch während des Unterrichts.
  • 5 CORONA - Aktuelle Informationen
    Ministerielle Schreiben können auf unserer Homepage unter "Aktuelles" jederzeit nachgelesen werden.
baner

8. Klassen - 2013-14

Berufemarathon – „5 Berufe in 5 Tagen"

Nach den Faschingsferien besuchten die Klassen 8 a und 8 b zum ersten Mal das Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Ingolstadt.

In fünf Tagen hatten die Schüler die Gelegenheit, ihr praktisches Können in fünf unterschiedlichen Berufsfeldern unter Beweis zu stellen. Im Bereich Metall fertigten sie einen Flaschenöffner, während bei den Schreinern ein kleiner Hocker entstand. Die Friseure erprobten ihr Geschick an einem Frisierkopf, dem sie mit Strähnchen und Locken einen neuen Look verpassten. Äußerst kreativ zeigten sich die „Stylisten" auch beim Lackieren und Verzieren von Fingernägeln. Einen Tag lang Computerarbeit hieß es für die Bürokaufleute: Briefe schreiben, Rahmen einfügen, Präsentationen erstellen und viele weitere Tätigkeiten standen auf der Tagesordnung. Turbulent dagegen ging es in der Kfz-Werkstatt her. An unterschiedlichen Stationen schlüpften die Jugendlichen in die Rolle eines Kfz-Mechatronikers und wechselten beispielsweise Reifen eines Audi A2 oder bauten mithilfe von Zylindern und Ventilen Schaltungen auf.

Bildergalerie (zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken!)


Helau und Alaaf – Faschingsaktion der Klassen 8 b/2 c

Auch in Vohburg hatte die Faschingszeit Einzug gehalten. Am unsinnigen Donnerstag machte die Klasse 8 b mit den faschingsbegeisterten Kids der Klasse 2 c das Klassenzimmer unsicher. Pünktlich um 8:00 Uhr wurden die Kleinen mit einem kräftigem „Hallo" von der Handpuppe Paul begrüßt und dann begann der Trubel an den vorbereiteten Stationen: während sich die einen beim „Topfschlagen" austobten, fertigten andere eifrig Clowns aus Muffinsformen. Wieder andere gestalteten eine Faschingsgirlande für das Klassenzimmer. Ein weiterer Renner war die Station „Schaumküsse", an der die Kinder besonders fantasievoll und erfinderisch waren. An der Station „Luftballons" warteten viele bunte Luftballons darauf, von den Kleinen mit Haaren, Armen, Beinen und Gesichtern verziert zu werden. Vor allem das Kinderschminken ließ die kleinen Herzen höher schlagen – ein phantasievolles Gesicht mit bunten Farben verzaubert einfach jedes Kind. Um 9:10 Uhr, pünktlich zum Gong, hieß es dann „Wer hat an der Uhr gedreht?" um schließlich festzustellen „Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei...!". Sowohl die „Kleinen" als auch die „Großen" hatten sichtlich Spaß bei der Aktion.

Bildergalerie (zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken!)


Der Technikparcours an der Mittelschule Vohburg

An drei Terminen im November und Dezember stand in den 7. und 8. Klassen alles im Zeichen von „Technik praktisch erleben". Durch einen ausgetüftelten Technikparcours, erstellt von Herrn Tobias Haug, konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Grundfertigkeiten testen und sie in vielen Bereichen verbessern. Herr Haug bietet dieses Programm den Schulen an, um die Mädchen mehr für technische Berufe zu begeistern und um ihnen bisher teilweise noch nicht vorhandene Könnenserfahrungen zu ermöglichen. Neben einfachen Konzentrations- und Denkübungen gab es einige Stationen, bei denen man handwerkliches Geschick braucht. So konnten die Schüler Handytaschen aus Leder oder Kunstleder herstellen, indem sie die Lederenden vernieteten. Auch Herzen aus Holz konnten sie hersägen und dann mit dem Lötkolben durch „Einbrennen bzw. Verkokeln" beschriften oder verzieren. Der Umgang mit Akkuschraubern und einfachen Werkzeugen wie Feile und Hammer wurde ebenfalls eifrig getestet. An einer weiteren Station mussten die Schüler einen einfachen Stromkreis erstellen, der zwei Glühbirnchen zum Leuchten bringt. Alles in Allem eine wirklich gelungene Aktion, die von den Schülern als lustig, interessant und abwechslungsreich beschrieben wurde. Jetzt sind die Schülerinnen und Schüler den 7. und 8. Klassen bestens für Technikberufe gerüstet.

Bildergalerie (zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken!)

Copyright © 2013. OPENMINT Rights Reserved.