^Back To Top
  • 1 Schulmanager
    Alle Eltern werden gebeten, sich auf unserer neuen Kommunikationsplattform, dem SCHULMANAGER anzumelden. Die Logindaten haben Sie bereits erhalten.
  • 2 Schulhausbesichtigung
    Aufgrund der aktuellen Lage können künftige Schüler das Schulhaus über Filme auf der Homepage ansehen.
  • 3 29.10.2020
    Am Donnerstag, 29.10.2020 ist die Grund- und Mittelschule Vohburg telefonisch nur erreichbar unter der Nummer 0151 23900116. Auch das Internet funktioniert an diesem Tag nicht. Die Krankmeldungen über den Schulmanager können aber entgegengenommen werden.
  • 4 Landkreis PAF: Inzidenz über 50 - Stufe 3
    Ab Dienstag, den 20.10.2020 gilt vorerst für alle Schüler ab der Grund- und Mittelschule Maskenpflicht auch während des Unterrichts.
  • 5 CORONA - Aktuelle Informationen
    Ministerielle Schreiben können auf unserer Homepage unter "Aktuelles" jederzeit nachgelesen werden.
baner

Schüler - 2013-14

Mittelschule Vohburg meets Oper Teil 3!

Auch in diesem Schuljahr darf eine Oper im Programm der Mittelschule Vohburg nicht fehlen. Darum fuhren 18 Schülerinnen und Schüler der 7. - 10. Klassen mit dem Bus zur Staatsoper nach München.

Als Begleitpersonen waren der Organisator Dietmar Weichinger (Musiklehrer), die Lehrkraft Michael Heindl und der Konrektor Volker Blum dabei. Dieses Mal wurde die Oper „Der Barbier von Sevilla" von Gioachino Rossini aufgeführt. In der Vorankündigung hieß es, dass diese Oper sehr amüsant und lustig inszeniert sein soll. Die Schüler waren dann nach einer kurzen Einführung an der Schule gespannt, was sie nun in der Münchner Staatsoper erwartet. Angekommen an der Oper, bestaunten alle den Opernsaal und die ganze prunkvolle Umgebung mit Kronleuchtern und Marmorböden. Knapp 2000 Zuhörer waren auch dieses Mal wieder im Saal, darunter viele Jugendliche, da es eine Familienvorstellung war. Solche Vorstellungen sollen auch die jungen oft noch sehr uninteressierten Zuhörer motivieren, auch später mal eine Oper zu besuchen und vielleicht Gefallen daran zu finden. Die Sänger kamen natürlich wieder ohne Mikrofon aus. Einfach faszinierend, wie man mit einer ausgebildeten Gesangsstimme ein riesen Opernhaus „füllen" kann. Da die Oper, wie viele andere Opern auch, in italienischer Sprache gesungen wurde, gab es wieder einen großen deutschen Untertitel zum Mitlesen. Ansonsten würde man kaum verstehen, worum es eigentlich in dem Stück geht.

Zum Inhalt:

Ort: Sevilla. Zeit: Ende 18. Jh. Graf Almaviva nähert sich seiner Angebeteten Rosina inkognito unter dem Namen Lindoro. Die Maskerade hat zwei Gründe: Zum einen will er ausschließen, dass sich Rosina nur wegen seines Titels in ihn verliebt, zum anderen, um den geldgierigen Dr. Bartolo zu täuschen, der selbst überlegt, die reiche Rosina, seinMündel, zu heiraten. Um in das Haus seiner Geliebten zu gelangen, rät ihm der örtliche Friseur Figaro zu Verkleidungen, einmal als betrunkener Soldat und ein anderes Mal als Musiklehrer. Im ersten Akt – als Soldat verkleidet – gelingt es dem Grafen tatsächlich, Rosina einen Liebesbrief zuzustecken, im zweiten Akt – als Musiklehrer getarnt – kommt er ihr beim Gesangsunterricht näher, und beide gestehen sich ihre Liebe. Almaviva plant daraufhin, Rosina nächtens aus dem Hause Bartolos, ihres Vormundes, zu befreien. Dafür hat Figaro seinem Kunden Dr. Bartolo bereits den Balkonschlüssel entwendet. Dr. Bartolo bekommt jedoch von den Fluchtplänen Wind und eilt fort, einerseits, einen Notar zu bestellen, um Rosina schnellstens zu heiraten, andererseits, die Wachen zu informieren, um den „nächtlichen Entführer" auf frischer Tat festnehmen zu lassen. Als der Notar eintrifft, wird er von Almaviva unter Einsatz von Waffengewalt und viel Geld dazu gebracht, ihn und Rosina zu verheiraten. Bei Dr. Bartolos Rückkehr mit den Wachen gibt sich der Graf zu erkennen. Bartolo wird schließlich großzügig entschädigt: der Graf verzichtet auf die Mitgift, die Bartolo als Rosinas Vormund eigentlich zahlen müsste – allerdings muss er den Betrag dafür mit Figaro teilen. (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Barbier_von_Sevilla)

Das Stück wurde durch eine Pause unterbrochen und dauerte bis 22:00 Uhr. Die Pause war wichtig, um sich von den etwas unbequemen Stühlen zu erholen. Diese sind eben, dem Alter des Opernhauses entsprechend, nicht auf dem neuesten Stand. Die Oper hat das gehalten, was sie versprochen hat. Sie war sehr lustig und kurzweilig. Es waren einige Lacher dabei! Danach begab sich der Bus wieder auf den Heimweg Richtung Vohburg. Die Schüler waren größtenteils begeistert und freuen sich auf den neuen Teil „Mittelschule Vohburg meets Oper Teil 4"!

Bildergalerie (zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken!)


Malwettbewerb "Traumreise" der Grundschule

Alle Kinder unserer Grundschule nahmen heuer erfolgreich am internationalen Jugendwettbewerb der Volksbank- Raiffeisenbank Mitte mit dem Thema " Traumwelten" teil. Aus jeder Klasse konnten sich drei kleine Künstler über Urkunden und sehr attraktive Preise freuen, die von den beiden Verantwortlichen Herrn Schuster und Herrn Hartl überreicht wurden.

 


Frühlingsfest der Grundschule am 20.03.2014

Bildergalerie (zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken!)


Fasching in der Grundschule

Am 28. Februar durften die Grundschüler ausgelassen Fasching feiern. Zuerst wurden die tollen Darbietungen der Garde bestaunt. Anschließend tanzten die Schülerinnen und Schüler zu beliebten Kindertänzen, die sie unter Anleitung einer Lehrerin der Tanzschule Fischer zügig erlernten. Später im Klassenzimmer wurde so mancher Clown gestaltet und der ein oder andere Krapfen bzw. Schokokuss verdrückt ...

Bildergalerie (zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken!)

Copyright © 2013. OPENMINT Rights Reserved.